Ulli Koscher / Marika Rákóczy

Dresense 20025' 30''

Darsteller: Reinhold, Marika, Martin, David, Barbara, Adrian, Thomas, Stefan, Marianne, Leopold, Manfred, Vera, Michael, Lisa, Bobby, Claudia, Emiko, Klemens, Raffael, Emanuel, Margarethe, Ulrike, Judith, Werner.
Musik: Werner Möbius

Bekleidungsstücke machen sich selbständig. In Stop-Motion-Technik wandern Hosen und Röcke, Mützen und Socken oder Schnürsenkel und Kaugummi von einer Person zur anderen. Die derart als Bewegungsmedien fungierenden Menschen verändern ohne eigenes Zutun ihr Aussehen und dienen als lebende Kleiderpuppen einer ungewöhnlichen Modepräsentation. Das Video, das in den vergangenen zwei Jahren bereits sehr erfolgreich auf Experimentalfestivals in Spanien, der Schweiz und bei der Diagonale 2001 in Österreich gelaufen ist, beschreibt einen Reigen der Identitäten und der wechselseitigen Beeinflussung mittels geschicktem Kleidertausch. Beim Viper Festival in Basel 2002 wurde das Video mit dem Newcomer Award ausgezeichnet.

Video ansehen

Mehr zu Ulli Koscher und Marika Rákóczy